Wemhöner

Header Grafik

Auch dafür sind wir Experten: Sonderanlagen für Ihre Fertigung.

Wemhöner Sonderanlagen finden sich in nahezu allen Industrien wieder: In der Herstellung von Hightech-Verbundwerkstoffen, Schicht- und Faserverbundwerkstoffen oder für Vulkanisationsprozesse. Wir entwickeln und produzieren beispielsweise Prägepressen, Formpressen und Vulkanisierungsanlagen genauso wie Kaltpressenlinien oder Anlagen zur Herstellung von Dreischichtplatten. Anlagen für die Automobilindustrie oder zur Herstellung von Photovoltaikmodulen sowie Laborpressen runden das Portfolio ab.

Prägepressen, Formpressen und Vulkanisieranlagen

Kaltpressen-Anlagen dienen dem Beschichten von flächigen Holzwerkstoffen wie Multiplex-, MDF-, OSB- und Spanplatten. Als Beschichtungsmaterialien kommen Schichtstoff, Aluminium, Edelstahl oder auch Linoleum, Glas- und Steinmaterialien zum Einsatz. Das Materialhandling vor und hinter der Presse kann individuell gestaltet werden: ein- oder doppelseitig, manuell oder vollautomatisch.
Wemhöner Präge- und Formpressen sowie Vulkanisieranlagen bieten für die Herstellung von Verbundwerkstoffen viele Einsatzmöglichkeiten:
  • Naturkautschuk-Metall-Anfertigungen oder Aramid-, GFK- und CFK-Sonderanfertigungen.
  • Spezifische Pressdrücke bis 1.000 N/cm². Je nach Größe der Pressfläche ergibt das eine Gesamtpresskraft bis 110.000 kN.
  • Die Temperatureinstellungen liegen im Bereich von 140 - 180°C.

Fertigungslinien zur Herstellung von Dreischichtplatten

Unsere Anlagen zur Herstellung von Brettschichtholz beinhalten den vollautomatisierten Legebereich vor der Presse und eine Endfertigung mit Stapelbereich hinter der Presse. Der spezifische Pressdruck wird bis 100 N/cm² gefahren, der Seitendruck bis 50 N/cm².

Laborpressen

Wemhöner Laborpressen sind eine sinnvolle Ergänzung in der KT Direktbeschichtung und im 3D Variopress® Metier. Unterschiedliche Anwendungen können so kostengünstig erprobt und bewertet werden. Die Standardpressengröße ist 600 x 600 mm. Sondermaße sind möglich. Die Pressdrücke bewegen sich bis 1.000 N/cm². Temperatureinstellungen bis 220°C. Als Heizmedien dienen Thermo-Öl oder elektrische Heizfelder mit optionaler Rückkühlung. Die Beschickung der Laborpresse ist vorrangig halbautomatisch, um eine möglichst kurze drucklose Liegezeit zu gewährleisten.